href="/2012/02/die-regenjacke-die-jedem-wetter-ein-schnippchen-schlagt/default.htm"/>

Die Regenjacke, die jedem Wetter ein Schnippchen schlägt

Google+:  

Eine Regenjacke besteht in der Regel aus einem leichten, wasserabweisenden oder wasserdichten Material, das meist auch die Eigenschaft hat, winddicht zu sein. Um ihrer Aufgabe gerecht zu werden, hat die Regenjacke auch eine entweder angeschnittene Kapuze, oder eine, die sich im Kragen befindet, beziehungsweise mit Hilfe eines Klettverschlusses oder Druckknöpfen abgenommen werden kann. In der Regel kann die Regenjacke entweder aus Nylonmaterial oder Polyamid gefertigt sein, welches wasserdicht mit PVC, Gummi oder Kunststoff beschichtet wurde oder aus geölter Baumwolle bestehen. Diese Regenjacke wird dann unter der Bezeichnung Oilskin angeboten werden. Eine weitere Möglichkeit, Baumwollmaterial wasserabweisend auszurüsten ist es, sie mit Hilfe von erwärmtem Wachs gegen Nässe zu imprägnieren – dann handelt es sich um eine Wachsjacke. Der Vorteile der Baumwolljacken ist natürlich, dass man darin nicht so schwitzt, wie in einer beschichteten Regenjacke. Ihr Nachteil ist jedoch, dass wenn man sie nicht immer wieder nachimprägniert, sie vor allem im Bereich der Nähte nach einiger Zeit die Nässe durchschlagen lässt. Das wird bei der beschichteten Regenjacke natürlich nicht passieren, aber dafür bleibt die Feuchtigkeit, wenn man sich darin bewegt und schwitzt, auch am Körper. Im Jahr 1969 wurde jedoch die Gore-Tex-Faser erfunden, die in ihrer Funktionalität dem System der Haut entspricht, was bedeutet, dass es sich bei dem leichten Stoff um eine Membran handelt, die Poren hat, durch welche die Feuchtigkeit des Schwitzens von innen, nach außen entweichen kann, aber die großen Wassertropfen nicht von außen nach innen eindringen können. Diese Regenjacke war zu jener Zeit revolutionär, denn nun war es auch möglich, Sport zu treiben und trotzdem bei einem Regenschauer trocken zu bleiben, ohne aber inwendig durch das starke Schwitzen feuchter zu sein, als außen. Inzwischen haben viele Marken dieses System kopiert und weiter entwickelt, so dass es auch preislich nicht mehr so teuer ist, wie es das zu Anfang noch war. Wer sich als Unternehmer also entschließt, sein Werbebudget, oder zumindest einen Teil davon, in eine Regenjacke, als Kundengeschenk zu investieren, wird dabei ganz sicher kein Vermögen ausgeben müssen. Statt dessen wird jedes Unternehmen jedoch feststellen können, dass gerade die Regenjacke als Werbeartikel sehr werbeeffizient wirkt, denn es gibt wohl kaum einen Kunden, der nicht froh ist, wenn er eine Regenjacke geschenkt bekommt und sie entsprechend gerne auch benutzt und dann wird ihre Werbewirksamkeit aktiviert.

40 days ago by in None | You can follow any responses to this entry through the RSS feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Howdy visitor, if you came here to post your english articles, then this is the wrong spot! Check out http://www.seo-article-directory.com, a new seo directory just exactly for your needs.